Nachwort – Historie 1

Jeder Mensch hat seine Geschichte. Die Vergangenheit unseres Dorfes wird von den Geschichten seiner Bewohner bestimmt. Sie haben mit ihrem Leben ein Stück Benitzer Geschichte geschrieben und geben sie nun mit diesem Buch weiter.

Für die Publikation haben 26 Benitzer aus ihrem Leben erzählt. Ihnen gilt unser besonderer Dank! Ohne ihre spannenden Berichte und Fotos gäbe es dieses besondere Geschichtsbuch nicht. Ohne sie bekämen die Neu-Benitzer und die Kinder und Jugendlichen kaum mehr Bezug zu ihrem Heimatort. Ohne sie könnten wir die Historie von Benitz den nachfolgenden Generationen nicht so lebendig vermitteln.

Zwölf Jugendliche und drei Erwachsene arbeiteten an dem Projekt mit. Sie führten Interviews, stellten interessiert Fragen und schrieben die Erlebnisse und Erinnerungen auf. Es war für alle lehrreich, amüsant und spannend. Auch ihnen gebührt ein großes Dankeschön dafür, dass sie ihre Freizeit für dieses Projekt zur Verfügung gestellt haben.

Gefördert durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und den Europäischen Sozialfonds war es letztlich möglich, die Idee auch umzusetzen und zu finanzieren. Unser Dank gilt deshalb auch der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie der Lektorin, Kathleen Christochowitz und Angelika Bruhn vom BS-Verlag, die uns bei der professionellen Fertigstellung unseres ersten Buches tatkräftig unterstützt haben.

Verein Miteinander Benitz-Brookhusen e. V.

Antje Rädel

Die Interviewer und Autorinnen und Autoren sind:

Antje Rädel, Nadine Breiling, Bernd Mohsakowski, Franziska Mohsakowski, Tina Stewe, Birgit Nack, Luisa Marbach, Max Warkentin, Arvid Sperling, Katrin Richter, Stefan Arth, Daniel Arth, Annemarie Nack, Hannes Rädel, Christofer Kühn